Infos / Berichte


Tolles Wanderwetter beim 42. Schnaiter Wandertag

Nachricht vom 30.04.2024

„Endlich ist Wandertag!“, singen zwei kleine Mädchen früh am Morgen vor der Schnaiter Halle und rennen im Kreis herum. Ihre Eltern holen gerade die Startkarten für den diesjährigen TSV-Wandertag. „Das Allerbeste an diesem Tag sind die Medaille und die Schatztruhe am Ende. Daraus darf man sich eine Belohnung aussuchen, wenn man hundert Kilometer gelaufen ist.“

Ganze hundert Kilometer mussten die vielen Teilnehmer am vergangenen Sonntag, dem 28. April, beim alljährlichen Wandertag rund um Schnait dann doch nicht laufen: Die kurze Strecke verlief gemütlich 7,5 Kilometer in den Weinbergen zwischen Schnait und Beutelsbach und die längere Strecke (12,5 Kilometer) machte zusätzliche einen Schlenker nach Geradstetten.

Rund tausend Menschen (offiziell 538 mit Startkarte), darunter viele Familien mit Kindern, Sportler, Genießer und Wandervögel, haben das überraschend freundliche Aprilwetter ausgenutzt und sind mitgewandert. Seit 1981, dieses Jahr schon zum 42. Mal, veranstaltet der TSV Schnait im April das beliebte Wanderevent, das nur in den Jahren 2020 und 2021 wegen Corona ausfallen musste.

„Puuh! Das war aber ein Anstieg!“, sagt ein Familienvater bei der Ankunft am ersten Verpflegungsstand bei der Lißner Hütte in den Reben oberhalb von Schnait. Er hat gerade einen Kinderwagen mit zwei Kindern hochgeschoben und ist schweißgebadet. „Jetzt kriegt Mama eine Weinschorle und ich ein Bier. Ihr Kinder seid nur im Wagen gesessen, also braucht ihr auch nichts, oder?“ 

Aber seine Kinder hören ihn nicht mehr. Sie sind aus dem Wagen gesprungen und zu der aus Steinen gebauten Schutzhütte neben dem Verpflegungsstand gerannt. „Das ist ja wie eine Drachenhöhle!“, rufen die beiden Jungs aufgeregt und schauen vorsichtig in die Hütte. Ihre Mutter liest ihnen eine Geschichte vor, die neben dem Eingang vom TSV für die Kinder aufgehängt worden ist. Darin wird tatsächlich über einen Ritter erzählt und über einen Drachen, der in der Höhle wohnt. 

„Freunde von uns sind letztes Jahr hier mitgewandert und schwärmten regelrecht über die Veranstaltung. Dieses Jahr wollten wir es selbst erleben“, erzählt die Mutter der Jungen. Die Familie ist extra aus Ludwigsburg hergefahren. „Es ist wunderschön hier in Weinstadt und die Veranstaltung ist so liebevoll organisiert – auch für Kinder.“ 

Neben der Drachengeschichte an der Lißner Hütte wurde am Wandertag auch dieses Jahr ein vielseitiges Kinderprogramm entlang der kurzen Strecke in Form eines Mini-Trimm-Dich-Pfads, Rätselaufgaben und Kinderschminken angeboten. Auch für Teenager wurde die Wanderung nicht langweilig: Zeitversetzt in Gruppen konnten sie auf einer Geocaching-Route starten, die von der TSV-Jugend organisiert wurde. 

An den Drei Riesen wuselt es: Hunderte von Menschen aus allen Altersklassen, darunter viele Kinder, spielen, klettern und sitzen gemütlich auf Bierbänken oder auf der Wiese. Sie genießen die Sonne, ein wohlverdientes Kaltgetränk aus einer großen Auswahl an heimischem Wein und Bier sowie Pizza oder Salzkuchen aus Rühles berühmtem Holzbackofen. Die Stimmung ist gelassen und freundlich. Alle sind froh, dass der Frühling zurückgekehrt ist.  

Auch die Familie aus Ludwigsburg ist nun beim Schminkstand gelandet. Die Jungen lassen sich als Drachen schminken – passend zur Geschichte an der Lißner Hütte. Und auch Papa kommt hier nicht zu kurz. Er bekommt gerade ein VfB-Wappen an die Wange gemalt: „Gegen eine kleine Spende an den TSV“, sagt er und lacht.  

Wieder unten angekommen gab es in der Schnaiter Halle für alle Teilnehmer weitere Leckereien: Selbstgebackene Kuchen und Torten vom Kuchenbuffet mit Kaffee oder Herzhaftes vom Grill mit kühlen Getränken. Damit die Eltern die vielseitigen Labsalen auch in Ruhe genießen konnten, war für die Kleinsten ein Highlight an der Halle geboten: Die TSV-Jugend hatte auch dieses Jahr eine Rollenrutschbahn aufgebaut und betreut und somit für Begeisterung gesorgt.  

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden am Nachmittag in der Halle die Gruppen mit den meisten Wanderern prämiert. Auch in diesem Jahr war die stärkste Wandergruppe der Dorfladen-Verein Schnait mit 35 Teilnehmern. Auf Platz 2 folgten die Kirbefreunde mit 26 Teilnehmern und auf Platz 3 der Schützenverein Schnait mit 21 Wanderern.  

Allen unseren Gästen möchten wir für ihre aktive Teilnahme am Wandertag danken. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und die positive Resonanz, die wir erfahren haben. 

Ganz herzlich möchten wir uns auch bei all denen bedanken, die durch ihre Kaffee- beziehungsweise Kuchenspende die große Auswahl am Kuchenbuffet ermöglicht haben, sowie bei den Firmen und anderen Schnaiter Vereinen, die uns Fahrzeuge und Ausrüstung zur Verfügung gestellt haben. Und ein ganz besonderer Dank geht an all die Helferinnen und Helfer (allein am Sonntag waren es mehr als 70!), die durch ihren tatkräftigen Einsatz erst das Gelingen des Wandertages ermöglicht haben.

Auf ein Neues am 13. April 2025 beim 43. Wandertag rund um Schnait!

Bericht: Anni Zeiser


Frühlingszeit - Wanderzeit

Nachricht vom 10.04.2024

Auch in diesem Jahr lädt der TSV Schnait 1911 e.V. ein, am Sonntag, dem 28.04.2024 gemeinsam rund um Schnait zu wandern. Seit 1981, dieses Jahr bereits zum 42. Mal, veranstaltet der TSV seinen alljährlichen Wandertag. Dazu sind alle Sportler, Wanderlustigen, Familien mit Kindern und Genießer willkommen. Denn auch dieses Jahr gibt es ein großes Angebot für jeden Geschmack.


Start und Ziel ist an der Schnaiter Halle, Mühlbergstraße 22 in Weinstadt-Schnait. Gestartet werden kann zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr. Beim Kauf einer Startkarte zum Preis von 3,00€ (mit Medaille 4,00€) gibt es einen detaillierten Wanderplan. Zudem ist die Strecke ausgeschildert. Gerne können sich Wanderer als Gruppen zusammenschließen. Bitte schickt uns hierzu eine kurze Mail bzw. meldet euch beim Kauf der Startkarten. Die Gruppen mit den meisten Teilnehmern werden am Nachmittag bei der Siegerehrung (ca. 16:00 Uhr) ausgezeichnet.

Gewandert werden können zwei verschieden lange Strecken (ca. 7,5 km und 12,5 km), die in diesem Jahr auf der Weinberg- Seite von Schnait verlaufen.

Entlang der kurzen Wanderstecke gibt es ein umfangreiches Kinderprogramm: Ein Mini Trimm Dich Pfad, bestehend aus Sportaufgaben und Rätseln, lädt zum Mitmachen ein. Dabei gilt es, ein Lösungswort herauszufinden. Kinder bekommen beim Kauf einer Startkarte zusätzlich eine Stempelkarte, auf der auch das Lösungswort eingetragen werden kann. Wird diese ausgefüllt am Ziel abgegeben, gibt es eine kleine Belohnung. Unterwegs können sich die Kinder darüber hinaus am Stand 2 an den Drei Riesen beim Kinderschminken in Katzen, Löwen oder andere Phantasiegestalten verwandeln lassen.

Größere Kinder und Jugendliche müssen beim Geocaching ihre Caches suchen, die Hinweise befolgen und so ihre eigene Route zum Remstalkino bzw. unserem Stand 2 an den Drei Riesen finden. Die Gruppen starten zwischen 08:00 Uhr und 12:30 Uhr zeitlich versetzt im 15 Minuten Abstand; daher ist hierzu eine separate Anmeldung an jugend@tsv-schnait.net erforderlich. Details dazu könnt ihr dem separaten Infoblatt entnehmen.

Zur Stärkung der Wanderer ist an 2 Verpflegungsständen unterwegs und in der Halle gesorgt, dieses Jahr auch mit vegetarischen Angeboten an allen Standorten. Die erste Möglichkeit zur Pause gibt es dort, wo sich in den Weinbergen die beiden Strecken trennen; hier gibt’s zur Stärkung LKW’s, Peitschenstecken sowie vegetarische Brote mit Frischkäse. Der zweite Stand befindet sich an den Drei Riesen, wo beide Strecken wieder zusammenkommen. Dort gibt es frisch zubereitete Pizza aus dem Holzbackofen sowie Salzkuchen. Zum verdienten Abschluss werden alle Wanderer in der Schnaiter Halle mit Kaffee und Kuchen, Leckerem vom Grill sowie Antonijas vegetarischen Maultaschen verwöhnt. 

An beiden Verpflegungsständen und in der Halle gibt es neben alkoholfreien Getränken auch Bier und einheimische Weine aus dem Remstal, am Stand 2 und in der Halle zudem eine erweiterte Wein-Auswahl im Stielglas. Genießer kommen somit auch dieses Jahr bei der Wanderung nicht zu kurz.

Also Termin einplanen und mitwandern - der TSV Schnait freut sich auf Euch!

PS: Wir suchen noch fleißige Helferinnen und Helfer sowie Kuchenspenden. Bitte tragt Euch in die entsprechenden Listen in der Grundschule ein oder meldet Euch bei uns per Mail, Telefon o.ä.



Unsere Gebühren auf einem Blick

Startkarte

3,00 €

Medaille *

+ 1,00 €

Stempelkarte Kinder *

+ 0,00 €

Spielkarte Geocaching *

+ 0,00 €

Pfand GPS-Gerät *

20,00 €

* jeweils zusätzlich zur Startgebühr



Bericht über die Mitgliederversammlung 2024

Nachricht vom 16.03.2024

Am Samstag, dem 16.03.2024 fand in der Schnaiter Halle unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden der Verstorbenen des vergangenen Jahres.

Danach berichtete der 1. Vorsitzende Klaus Plein über das zurückliegende Jahr und die anstehenden Aufgaben. Ein Schwerpunkt seines Berichts war die Sanierung der Schnaiter Halle, insbesondere der neue Sportboden und die weiteren Planungen für 2024. Er bedankte sich bei der Stadt Weinstadt für das erfolgte und geplante Engagement in der Schnaiter Halle. Es folgten der Kassenbericht, das Statement der Kassenprüferinnen sowie die Berichte aus den Abteilungen und dem Jugendausschuss. Ohne weitere Aussprache wurde im Anschluss der Vorstand einstimmig entlastet.

Turnusgemäß standen dieses Jahr für die 2-jährige Wahlperiode die Wahlen zum 1. Vorsitzenden, zum stv. Kassier und zu den Kassenprüfern an, ferner die alljährliche Wahl der Beisitzer. Klaus Plein dankte den bisherigen Amtsinhabern für ihren Einsatz für den Verein und die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank galt Suse Rühle, die nach 6 Jahren nicht erneut für das Amt des stv. Kassiers kandidierte.  

Bei den anschließenden Wahlen konnte das Amt des stv. Kassiers leider nicht besetzt werden, da es keine Kandidaten hierfür gab. Alle anderen aktuell Engagierten wurden einstimmig wiedergewählt und nahmen die Wahl an.

Als Dank und Anerkennung für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden in der Versammlung geehrt:

  • für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Michael Friedel, Karl Munz und Sigrun Munz
  • für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Karl Mangold
  • für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit: Hermann Stilz

Allen Jubilaren für ihre Treue zum Verein einen ganz besonderen Dank. Sehr erfreulich ist, dass alle bis heute sportlich im TSV Schnait aktiv sind bzw. bis vor kurzem aktiv waren.

Da lt. Satzung die Vereinszugehörigkeit erst ab dem Alter 18 gezählt wird, sind Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft sehr selten. Klaus Plein dankte Hermann Stilz ganz besonders für seine lange Verbundenheit zum Verein und seinen sportlichen Einsatz bis ins hohe Alter und wünschte ihm weiterhin gute Gesundheit.

Mit einem unterhaltsamen Foto- Rückblick auf die sportlichen Ereignisse und Veranstaltungen seit der letzten Mitgliederversammlung sowie auf die bisherigen Schritte der Hallensanierung klang die Versammlung aus.

Das Vorstandsteam bedankt sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Erscheinen und das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die weitere Arbeit im Verein gemeinsam mit allen Mitgliedern.


Gutes Wetter bei der Vorwanderung

Nachricht vom 04.11.2023

Rund 70 Aktive (Helferinnen und Helfer vom Wandertag 2023 mit Familie, Freunden, Bekannten) machten sich am vergangenen Mittwoch, dem 01.11.2023, gegen Mittag auf den Weg, um die lange Strecke für den Wandertag 2024 (am Sonntag, dem 28.04.2024) zu „testen“. Das Wetter meinte es gut mit uns – das Zwischenhoch kam genau passend. So ging es bei strahlendem Sonnenschein schwitzend bergauf und mit zunehmender Bewölkung weiter bergab und bergauf durch Wälder, Gärten und Weinberge. Aber nach rund 2 ½ Stunden Wanderung wartete auf uns der ersehnte Zwischenstopp mit kühlen Getränken und Brezeln. In gemütlicher Runde war genügend Zeit, sich zu stärken, den Flüssigkeitshaushalt wieder auszugleichen und über die geplante Strecke und viele andere Themen miteinander zu reden. Danach ging es bei trockenem Wetter nur noch bergab zum Schützenhaus – teils auf der „offiziellen“ Strecke, teils auf diversen Abkürzungen. Beim Schlachtfest des Schützenvereins ließen wir alle zusammen die Vorwanderung gemütlich ausklingen.

Den Organisatoren der Vorwanderung ebenso wie allen Aktiven vom Wandertag 2023 noch einmal vielen Dank für ihren Einsatz – auf ein Neues in 2024 beim 42. Wandertag rund um Schnait bei hoffentlich ebenso schönem Wanderwetter!


40 Jahre Wandertage in Kayh und Schnait

Nachricht vom 29.06.2023

Am Sonntag, dem 18.06.2023, waren wir zu Gast bei den Sportfreunden Kayh, mit denen wir seit 1981 einen Austausch zum Thema Wandertag pflegen: wir machen mit beim Wandertag in Kayh, die Kayher sind an unserem Wandertag in Schnait unterwegs. 1990 stellte Kayh mit 101 Personen die größte Gruppe, die jemals am Wandertag in Schnait teilgenommen hat. Wir haben es in Kayh im Verlauf der Jahre „nur“ auf maximal 69 Teilnehmer gebracht, aber fast jedes Jahr gehörten wir zu den stärksten Gruppen und haben einen Pokal mit nach Hause gebracht, insgesamt 30 Pokale.

Eigentlich hätte dieses Jahr der 40. Wandertag in Kayh stattfinden können, nachdem Corona-bedingt der Wandertag in den vergangenen 3 Jahren ausgefallen war. Aber aus verschiedenen Gründen gab es diesmal nur eine geführte Wanderung durch die Streuobstwiesen in Kayh von ca. 90 Minuten Dauer, die sehr interessant war. Dazu gab es im Pfarrgarten ein umfangreiches Kinderprogramm und natürlich die gemütliche Hocketse, auf der wir uns in den Vorjahren nach der Wanderung gerne gestärkt haben.

Wir haben den Besuch in Kayh genutzt, um mit den Machern der Wandertage in Kayh auf 40 Jahre Wandertage in Kayh und Schnait zurückzublicken – in Wort und Bild anhand eines Fotobuches, das wir den Kayhern überreicht haben. Gemeinsam haben wir uns an die Anfänge der Wandertage und viele schöne Erlebnisse erinnert. Wir hoffen, dass die Kayher auch in 2024 wieder bei unserem Wandertag dabei sein werden – und wir bei einem Wandertag in Kayh.


Super Wanderwetter beim 41. Wandertag rund um Schnait

Nachricht vom 25.04.2023

„Heute ist mein Lieblingstag!“, schreit ein kleines Mädchen früh am Morgen vor der Schnaiter Halle, als ihre Eltern drinnen die Startkarten für den TSV-Wandertag holen. „Ich freue mich schon so sehr auf die Wanderung und auf die Medaille danach!“

Am vergangenen Sonntag, dem 23. April, hat der TSV Schnait zum alljährlichen Wandertag rund um Schnait eingeladen. Über tausend Menschen (offiziell 564 mit Startkarte) darunter viele Familien mit Kindern, Sportler, Genießer und Wandervögel, haben das überraschend freundliche Aprilwetter ausgenutzt und sind mitgewandert. Seit 1981, dieses Jahr schon zum 41. Mal, veranstaltet der TSV im April das beliebte Wanderevent, das nur in den Jahren 2020 und 2021 wegen Corona ausfallen musste.

Der TSV hat auch in diesem Jahr zwei verschieden lange Wanderstrecken (7 und 14 Km) angeboten, die zur Abwechslung auf der Aichelberger Seite von Schnait verliefen. Beginnend an der Schnaiter Halle führten beide Strecken durch den zum Frühling erwachten Wald hoch nach Krummhardt.

„Puuh! Das war aber ein Anstieg!“, sagt ein Familienvater bei der Ankunft am ersten Verpflegungsstand direkt oben am Waldesrand in Krummhardt. „Jetzt haben Mama und ich ein Bier verdient und ihr tapferen Kinder bekommt eine Apfelschorle!“

Doch seine Kinder sind bereits beschäftigt: Die beiden Töchter werden von zwei Übungsleiterinnen des TSV als rosa und lila Einhörner geschminkt und sein Sohn legt gerade ein Gesicht aus Stöcken, Steinen und Tannenzapfen auf den Boden neben dem Stand. „Ich will heute das schönste Gesicht basteln und den Wettbewerb gewinnen!“, sagt der Sechsjährige mit einem Strahlen.

Die Familie ist aus Böblingen extra hergefahren: „Meine Frau hat über den Wandertag in der Zeitung gelesen und wir dachten, dass das genau das Richtige für uns ist. Und es hat sich gelohnt!“, sagt der Familienvater.

Neben dem Kinderschminken und dem kreativen Wettbewerb gab es auch an diesem Wandertag ein vielseitiges Kinderprogramm entlang der kurzen Route mit Rätseln, Suchaufgaben, einer Schnitzeljagd, sowie Bewegungsstationen an der Schnaiter Halle im Rahmen der Aktion „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Nachdem die drei Kinder geschminkt und ihre Naturgesichter fertig gebastelt haben, fragt der Familienvater: „Schafft ihr noch die lange Runde zum Karlstein? Dort gibt es Pizza. Oder sollen wir den kurzen Weg mit Schnitzeljagd zurück zur Halle nehmen?“ Den Kindern fällt die Entscheidung ersichtlich schwer.

So ging es vielen Wanderern an dem Tag. Doch die meisten von ihnen trauten sich bei dem herrlichen Wetter dann doch auf die lange Strecke, die über Schanbach, den Schachenwald und die Strümpfelbacher Weinberge zum Karlstein führte. Sicherlich spielten auch die berühmte Pizza und Salzkuchen aus dem Holzbackofen sowie die große Weinauswahl am zweiten Stand eine entscheidende Rolle.

Endlich am Karlstein angekommen, wurden die fleißigen Sportler zum gemütlichen Verweilen mit Ausblick eingeladen. Zurück nach Schnait ging es von dort dann über Aichelberg.

In der Schnaiter Halle gab es für alle Teilnehmer weitere Leckereien: Selbstgebackene Kuchen und Torten vom Kuchenbuffet mit Kaffee oder Herzhaftes vom Grill mit kühlen Getränken. „Die Auswahl an Kuchen ist so groß, dass ich gleich drei verschiedene Sorten genommen habe“, sagt ein älterer Herr sichtlich zufrieden am Buffet. Seine Frau schaut ihn streng an, aber lacht dann: „Du weißt, dass Du nicht so viel Süßes essen darfst. Du musst mir mindestens eins davon abgeben!“

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden am Nachmittag in der Halle die Gruppen mit den meisten Wanderern und die Gewinner des kreativen Kinderwettbewerbs prämiert. Auch in diesem Jahr war die mit weitem Abstand stärkste Wandergruppe der Dorfladen-Verein Schnait mit 53 Teilnehmern. Auf Platz 2 folgte der Musikverein Schnait mit 33 Teilnehmern und knapp dahinter auf Platz 3 der Schützenverein Schnait mit 32 Wanderern.

Als Gewinner des „Naturgesicht“-Kinderwettbewerbs wurden wegen harter Konkurrenz vier Kinder für ihre herausragenden Bilder preisgekrönt: Romy S., Nico S., Leonie M. und Joshua A. Für alle Kinder, die mit unterwegs waren, gab es in der Halle eine kleine Belohnung aus der Schatztruhe. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner des Wandertages!

Allen unseren Gästen möchten wir für ihre aktive Teilnahme am Wandertag danken. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und die positive Resonanz, die wir erfahren haben.

Ganz herzlich möchten wir uns auch bei all denen bedanken, die durch ihre Kaffee- bzw. Kuchenspende, die große Auswahl am Kuchenbuffet ermöglicht haben, sowie bei den Firmen und anderen Schnaiter Vereinen, die uns Fahrzeuge und Ausrüstung zur Verfügung gestellt haben. Und ein ganz besonderer Dank geht an all die Helferinnen und Helfer (allein am Sonntag waren es mehr als 60!), die durch ihren tatkräftigen Einsatz erst die Durchführung und das Gelingen des Wandertages ermöglicht haben.

Auf ein Neues am 28. April 2024 beim 42. Wandertag rund um Schnait!


41. Wandertag rund um Schnait

Nachricht vom 01.04.2023

Der TSV Schnait 1911 e.V. lädt herzlich ein, am Sonntag, dem 23.04.2023 gemeinsam rund um Schnait zu wandern. Seit 1981, aktuell bereits zum 41. Mal, veranstaltet der Verein seinen alljährlichen Wandertag. Dazu sind alle Sportler, Wanderlustigen, Familien mit Kindern und Genießer willkommen. Denn auch dieses Jahr gibt es ein großes Angebot für jeden Geschmack.

Start und Ziel sind traditionsgemäß an der Schnaiter Halle. Gestartet werden kann zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr. Beim Kauf einer Startkarte zum Preis von 3,00 € (mit Medaille 4,00 €) gibt es einen detaillierten Wanderplan; zudem ist die Strecke ausgeschildert. Der TSV bietet auch in diesem Jahr zwei verschieden lange Strecken an (ca. 7 km und ca. 14 km), die zur Abwechslung auf der Aichelberger Seite von Schnait verlaufen.  

Gerne können sich Wanderer als Gruppen zusammenschließen. Bitte schickt uns hierzu eine kurze Mail bzw. meldet euch beim Kauf der Startkarten. Die Siegerehrung für die stärksten Gruppen erfolgt gegen 16:00 Uhr in der Schnaiter Halle.

Auch 2023 gibt es erneut ein umfangreiches Kinderprogramm entlang der kurzen Wanderstecke und an der Halle: Rätsel, Sportaufgaben, ein kreativer Wettbewerb mit Naturmaterialien, Kinderschminken (an Stand 1) und eine Schnitzeljagd sowie Bewegungsstationen im Rahmen der Aktion „Kinder stark machen“. Kinder bekommen beim Kauf einer Startkarte zusätzlich eine Stempelkarte. Wird diese ausgefüllt am Ziel abgegeben, gibt es eine kleine Belohnung.

Zur Stärkung der Wanderer sind zwei Verpflegungsstände entlang der Strecke aufgebaut. Der erste ist dort, wo sich nach dem Anstieg die beiden Strecken trennen; hier gibt’s zur Stärkung LKW’s und Brote mit Frischkäse. Der zweite Stand findet sich auf der langen Runde am Karlstein. Dort gibt es frisch zubereitete Pizza sowie Salzkuchen aus dem Holzbackofen. Zum verdienten Abschluss werden alle Wanderer in der Schnaiter Halle mit Kaffee und Kuchen sowie Leckerem vom Grill verwöhnt. 

An beiden Verpflegungsständen und in der Halle gibt es neben alkoholfreien Getränken auch Bier und einheimische Weine aus dem Remstal, am Stand 2 und in der Halle zudem eine erweiterte Wein-Auswahl. Genießer kommen somit auch dieses Jahr bei der Wanderung nicht zu kurz.

Also Termin einplanen und mitwandern - der TSV Schnait freut sich auf Euch!

 
PS: Wir suchen noch fleißige Helferinnen und Helfer sowie Kuchenspenden. Bitte tragt Euch in die entsprechenden Listen in der Halle ein oder meldet Euch bei uns per Mail, Telefon o.ä.




Unsere Gebühren auf einem Blick

Startkarte

3,00 €

Medaille *

+ 1,00 €

Stempelkarte Kinder *

+ 0,00 €

* jeweils zusätzlich zur Startgebühr


Bericht über die Mitgliederversammlung 2023

Nachricht vom 20.03.2023

Am Samstag, dem 18.03.2023 fand in der Schnaiter Halle unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt, nach 3 Jahren endlich wieder zum gewohnten Zeitpunkt im März – und wieder mit erfreulich vielen Mitgliedern, die zur Versammlung in die Halle gekommen waren.

Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden der Verstorbenen der zurückliegenden Monate. Es folgten die Berichte des Vorsitzenden, des Kassiers und der Kassenprüfer sowie aus den Abteilungen und dem Jugendausschuss. Ohne weitere Aussprache wurde im Anschluss der Vorstand einstimmig entlastet.

Turnusgemäß standen dieses Jahr für die 2-jährige Wahlperiode die Wahlen zum stv. Vorsitzenden, Kassier und Schriftführer an sowie die alljährliche Wahl der Beisitzer. Klaus Plein dankte den bisherigen Amtsinhabern für ihren Einsatz für den Verein und die gute Zusammenarbeit.

Bei den anschließenden Wahlen wurden jeweils (wieder-)gewählt:

  • zum stv. Vorsitzenden: Klaus Metzger
  • zum Kassier: Elke Heeß
  • zur Schriftführerin: Katharina Schwerdt
  • zu Beisitzern: Dirk Metzger, Klaus Oesterle, Joachim Stuiber, Wolfgang Vaihinger, Christian Weitl und Anni Zeiser

Die Mitgliederversammlung stimmte anschließend dem vom Ausschuss vorgeschlagenen Beitragsmodell zu, das damit ab 2024 gelten wird.

Als Dank und Anerkennung für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:

  • für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Monika Scharmann, Christine Schwerdt und Marco Weller
  • für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Evelin Vaihinger
  • für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Karl-Heinz Lauffer
  • für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit: Bodo von Hoessle

Allen Jubilaren für ihre Treue zum Verein einen ganz besonderen Dank. Leider konnten gesundheitsbedingt nicht alle zur Ehrung anwesend sein.

Im Anschluss an die obigen Ehrungen bedankte sich Klaus Plein bei Dirk Metzger für sein großes Engagement als Jugendvorstand in den letzten 10 Jahren und begrüßte seine Nachfolgerin Anna Schwerdt ganz herzlich.

Des Weiteren wurden Karl-Hans Lenz und Waltraud Lenz zu Ehrenmitgliedern des TSV Schnait ernannt. Klaus Plein überreichte Ihnen die entsprechenden Urkunden und bedankte sich bei Beiden herzlich für ihren langjährigen Einsatz und das große Engagement für den Verein.

Wie auch in den Vorjahren bildete ein unterhaltsamer Foto- / Video- Rückblick auf die Zeit seit der letzten Mitgliederversammlung im Juni 2022 den Ausklang der Versammlung.

Das Vorstandsteam bedankt sich bei den Mitgliedern für ihr Erscheinen und das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die weitere Arbeit im Verein gemeinsam mit allen Mitgliedern.




Infos / Berichte aus früheren Jahren




 
2017

 
2016